Die Nastätter Tafel

Die Nastätter Tafel
thumb_atafel_dwkl.jpg

Sie haben finanzielle Probleme und Schwierigkeiten Ihren Lebensunterhalt für sich und evtl. Ihre Familie zu bestreiten?

Das Geld reicht nur für das Allernötigste und lässt keinerlei Spielräume für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben?

Sie wissen manchmal nicht, wie Sie Ihren Kindern den Schulbedarf finanzieren sollen, den Strom oder die Miete bezahlen sollen?

Dann bietet Ihnen die Tafel Hilfe und Unterstützung an, um ihren Haushalt finanziell zu entlasten.

Bei der Tafel erhalten Sie Lebensmittel die qualitativ einwandfrei sind, aber von den Geschäften nicht mehr benötigt werden und ansonsten vernichtet würden.
Diese Lebensmittel werden von den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel bei den Geschäften abgeholt und in Bad Ems, Diez und Nastätten an Menschen in finanziellen Notlagen weitergegeben.

Wer kann das Lebensmittelangebot der Tafel in Anspruch nehmen?

Sie können die Tafel in Anspruch nehmen wenn Sie, z.B.

  • Arbeitslosengeld I oder II beziehen
  • von einer kleinen Rente leben
  • berufstätig sind und dabei ein geringes Einkommen erzielen.
  • wohnungslos sind


Sie müssen jedoch Ihre Einkommenssituation offen legen und sind verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Bei Vorliegen der Voraussetzungen erhalten Sie einen zeitlich befristeten Kundenausweis, der Sie zum wöchentlichen Einkauf berechtigt und den Sie beim Einkauf auch immer vorzeigen müssen.

Ansprechpartner:
Homepage: www.diakonie-rhein-lahn.de

Diakonisches Werk Rhein-Lahn Leiterin:
Frau Bittner-Pommerenke
Schulstraße 29
56355 Nastätten

Tel.: 0 67 72/84 75
Fax: 0 67 72/96 18 65

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.